Es ist wichtig den Füssen Sorge zu tragen  –  ein Leben lang!
 
Unseren Füssen zuliebe – sie verdienen es!
Wir beanspruchen sie oft stark und finden es selbstverständlich, dass sie uns täglich überall hin tragen. Wirklich Beachtung finden sie meistens erst bei Problemen. Soweit muss es jedoch gar nicht erst kommen. Wer sich regel-mässig professionelle Fusspflege gönnt hat gute Chancen, zukünftig schmerzhaften und teuren Behandlungen erfolgreich vorzubeugen.
Druckstellen (Clavus) – kleine Plagegeister!
Sie entstehen am häufigsten durch chronischen Druck/Reibung auf knochennaher Haut, wodurch
es meist zu einer kreisförmigen, schmerzhaften Verdickung der Hornschicht kommt. Im Zentrum des Auges befindet sich häufig ein in die Tiefe reichender Keil prägnanter Hornhaut. An dieser Stelle entsteht bei Druck der typisch stechende Schmerz. Eine Druckstelle muss professionell mit entsprechenden Instrumenten entfernt werden. Wichtig ist eine gute Ursachenanalyse und fach-männische Beratung um künftig die Bildung
dieser Plagegeister vermeiden zu können.
Kosmetik – verschönernde Raffinesse!
Lassen Sie Ihre Füsse mit Lack verschönern: Wenn nötig wird der alte Nagellack/-Gel entfernt und die Nägel entfettet. Sodann werden sie mit einem Unterlack grundiert. Anschliessend wird ein beliebiger Nagellack mehrschichtig, inklusive Decklack (Versiegelung) aufgetragen. Natürlich sind auch UV/Gel-Anwendungen möglich (auch French Smileline). Die Permanent-Variante ist kratzfest und hält etwa acht Wochen.
Wellness – wichtiger Teil der Fusspflege!
Die Behandlung wird mit einer wohltuenden Ent-spannungs-Fussmassage abgerundet. Die Füsse werden dabei sanft eingecrèmt und aktivierend und oder beruhigend massiert. Auf Wunsch kann bei der Behandlung zusätzlich ein entspannendes Fussbad genossen werden.
Die Nagelpflegeschritte – so geht das!
Nägel schonend kürzen und in Form feilen; Nagel-häutchen behandeln/entfernen; Nagelfalz reinigen – in Härtefällen ausfräsen; Nagelplatten schleifen und ggf. ausgleichen; Nagelöl einmassieren.
Hornhaut (Hyperkeratose) – oft unterschätzt! 
Übermässige Verhornung der Haut ist in erster Linie eine Schutzreaktion unseres Körpers. Überall dort wo eine Überbelastung oder Reizung der
Haut entsteht bilden sich vermehrt Hornzellen, bis hin zu Druckstellen. An Stellen wo extreme Druckbelastung und Spannung entsteht und die Haut durch Trockenheit nicht mehr so elastisch ist, wie zum Beispiel an der Ferse, kann es zu offenen Rissen in der Haut kommen – sogenannten Schrunden. Diese Stellen können sehr schmerz-haft sein und müssen fachgerecht abgetragen
und ggf. verbunden werden, damit die Wunden möglichst schnell wieder genesen können.
Schon gewusst?
Unsere Füsse sind ein physiologisches Wunder-werk: Mit 26 Knochen, 30 Gelenken und über 100 Muskeln, Sehnen und Bändern pro Fuss, vermögen sie bis zu einer Tonne abzufedern und tragen uns im Lauf unseres Lebens durch-schnittlich dreimal um die Erde (120‘000 km). Mit 350 bis 700 Schweissdrüsen pro Quadrat-centimeter ist die Ausscheidung von Schad-stoffen über die Füsse besonders gut möglich.
Die mobile Fusspflege
079 890 90 06
termin@perpedes-mobil.ch
mailto:termin@perpedes-mobil.ch?subject=Anfrage
Ja, gepflegte Füsse sind Frauensache – sie lieben es nämlich auch an ihren Männern!
Mehr Wohlbefinden = mehr Lebensqualität!
NAGELBEHANDLUNGEN  •  ENTFERNEN VON HORNHAUT UND DRUCKSTELLEN  •  KOSMETISCHE VERSCHÖNERUNGEN  •  REFLEXZONENMASSAGEN
Die häufigsten Folgen beanspruchter und
oder vernachlässigter Füsse:
• Blasen • Druckstellen • dicke Hornhaut             • rissige Fersen • eingewachsene Nägel            • übermässige Schweissbildung
Höchste Zeit, Ihren Füssen etwas Pflege
zu gönnen – auch Männerfüssen!
© 2016, 2017, Copyright & Design by PerPedeS GmbH 